Vorstellung der Jugendfeuerwehr

Hallo! Wir sind die Jugendfeuerwehr!

Jeden Mittwoch Abend leuchten bei uns im Löschzugraum die Lichter oder unsere Fahrzeuge fahren zum Übungsdienst. Drinnen sitzen dann aber nicht die erwachsenen Mitglieder unserer Einsatzabteilung, sondern vielmehr die vielen Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehrgruppe. Derzeit sind etwa 15 Mädchen und Jungen als Mitglied in unserer Jugendfeuerwehrgruppe aktiv. Wenn wir mit unseren großen Feuerwehrfahrzeugen durch die Stadt fahren, dann sehen wir oft strahlende Kinderaugen am Straßenrand, die staunend die großen, roten Autos mit dem Blaulicht betrachten. Diese Faszination Feuerwehr ist bei unseren Jugendlichen der Jugendfeuerwehr über das Kindesalter hinaus erhalten geblieben. In Bergisch Gladbach bietet die Jugendfeuerwehr ab einem Alter von 10 Jahren die erste Möglichkeit mit dem Ehrenamt Feuerwehr in Kontakt zu kommen und viele, die einmal damit angefangen haben, bleiben ihr Leben lang der Feuerwehr verbunden. Die Jugendarbeit liefert dabei einen wichtigen Teil, wie aus den kleinen Kindern mit den großen, leuchtenden Augen einmal gut ausgebildete, freiwillige Feuerwehrleute werden. Im Folgenden wollen wir dich einmal mitnehmen und dir zeigen wie unsere Jugendfeuerwehrgruppe aufgebaut ist und was wir so tolles erleben. Und wer weiß, vielleicht bekommst auch du Lust mitzumachen oder kennst jemanden im richtigen Alter, der mitmachen möchte.

Wir stellen uns vor

Das wichtigste an unserer Gruppe sind natürlich die Jugendlichen. Aber wer sind “die Jugendlichen” überhaupt? Bei der Jugendfeuerwehrgruppe des Löschzuges Stattdmitte können alle Kinder und Jugendliche in einem Alter zwischen 10 und 18 Jahren mitmachen, die in unserem Einsatzgebiet wohnen. Unser Einsatzgebiet kannst du in der Vorstellung der Einsatzabteilung nachlesen. Wir haben bei uns in der Gruppe ganz verschiedene Leute. Wir haben Jungen und Mädchen, ein Teil von uns ist gerade auf die weiterführende Schule gekommen, andere wiederum haben schon eine Ausbildung angefangen. Kurz gesagt, wir sind ein kunterbunter Haufen, der durch das gemeinsame Interesse an der Feuerwehr zusammengeführt wurde. Und was machen wir jetzt alles?

Übungsdienst zum praktischen Umgang mit Feuerlöschern

Die Feuerwehr ist ein großes und sehr umfangreiches Thema, insbesondere zu Beginn, wenn man kein Vorwissen hat. Das Wichtigste aber ist: In der Feuerwehr geht nichts alleine und daher machen wir regelmäßig Abende mit Teambuilding und lernen das gute Zusammenarbeiten in einer Gruppe. Das ist besonders wichtig für die Wettkämpfe, die vor allem während des jährlich stattfindenden Zeltlagers ausgetragen werden. Hier gilt es sich zusammen als Gruppe gegen die anderen Jugendfeuerwehren des Kreises in verschiedenen Feuerwehrdisziplinen durchzusetzen. Außerdem lernen wir natürlich allerlei wichtige Dinge über die Feuerwehr im Allgemeinen und unseren Löschzug im Besonderen. Im Vordergrund stehen dabei unsere verschiedenen Fahrzeuge, das HLF und das TLF und vor allem die vielen verschiedenen Geräte die es kennenzulernen und zu beherrschen gilt. Bei den ganzen umfangreichen Themen darf dabei der Spaß nie zu kurz kommen und so wird viel spielerisch erlernt. Im Sommer sind wir viel draußen und üben den praktischen Umgang mit den Fahrzeugen und darauf verlasteten Materialien. Als besondere Highlights gelten dabei die realitätsnahen Einsatzübungen, bei denen so richtig Feuerwehr “gespielt” werden kann. Hier müssen die Jugendlichen all ihr gewonnenes Wissen schnell abrufen, um die von den Betreuern ausgedachte Einsatzübung zu meistern.

Martinsfeuer an der GGS Strunde

In den Wintermonaten, in denen es früh dunkel wird, verbringen wir viel Zeit auf der Wache in den Räumlichkeiten des Löschzugs. Dort lernen wir wichtige theoretische Inhalte, z.B. wie Brände entstehen und gelöscht werden können. Die Brand und Löschlehre kann dann bei den jährlich stattfindenen Martinsfeuern, gemeinsam mit den Mitgliedern der Einsatzabteilung in die Praxis umgesetzt werden. Hier dürfen die Jugendfeuerwehrmitglieder unter Anleitung einmal im Jahr “echtes Feuer” Löschen, ein wahres Jahreshighlight.

 

 

 

 

Das Betreuerteam

So ganz auf Erwachsene verzichten geht bei der Jugendfeuerwehr nicht, schließlich brauchen wir LKW Fahrer für die großen Löschfahrzeuge und Ausbilder, die sich mit den dutzenden verschiedenen Geräten auskennen und diese erklären können. Diesen Job übernehmen bei uns die Jugendbetreuer, welche aus den Reihen unserer Einsatzabteilung kommen. Unser Betreuerteam ist speziell für die Jugendarbeit geschult und konnte über die vergangenen Jahre auch selbst viel Erfahrung sammeln. Zusammen bereiten die Betreuer die Übungsdienste für die Jugendlichen vor und kümmern sich um zusätzliche Termine, wie zum Beispiel die jährlich stattfindenen Martinsfeuer.

Unser Betreuerteam stellt sich vor:

 

 

UBM Benjamin Mujkovic

Jugendfeuerwehrwart

 

 

 

 

 

OFF Sofia

Stellv. Jugendfeuerwehrwart

 

 

 

 

 

 

OFM Steffen

Betreuer

 

 

 

                                                                                                                         

 

FF Christina

Betreuerin